Neubau Sammler | Construction of collector

Neubau Sammler

Linearverbau sorgt für großen und sicheren Arbeitsraum

In der im Westen Spaniens gelegenen Provinzhauptstadt Badajoz realisiert die COPISA Constructora Pirenaica einen gut 800 Meter langen Sammler und mehrere Regenrückhaltebecken. Die im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt vorgenommenen Arbeiten haben ein Volumen von knapp 13 Millionen Euro, die projektierte Bauzeit liegt bei neun Monaten. Zur Sicherung der Baugrube und zur Erstellung des Sammlers verwendet das Unternehmen den gestuften Linearverbau von Emunds+Staudinger, einer Produktmarke der thyssenkrupp Infrastructure.

Eine Entscheidung, die sich nicht nur in puncto Sicherheit bezahlt macht: Insbesondere der Einsatz der sogenannten U-Laufwagen und die Möglichkeit, diese nach den Vorgaben des Herstellers in der Höhe zu verfahren, sorgt für den nötigen Arbeitsraum bei der Verlegung der Rohre mit großen Nennweiten.

Vor allem aufgrund von Prognosen zur Entwicklung der Einwohnerzahl der Großstadt Badajoz sollte die Leistungsfähigkeit des zentralen Abwassersystems langfristig erhöht werden. Auch mit Blick auf zukünftige Starkregenereignisse bestand Handlungsbedarf. Zwei Regenrückhaltebecken mit einem Fassungsvermögen von 20.000 Kubikmetern sollen dafür sorgen, dass die erforderlichen Kapazitäten künftig zur Verfügung stehen. Außerdem wird auf 815 Meter Länge ein neuer Sammler DN 2000 verlegt. Die 5 bis 6 Meter tiefe Baugrube mit einer lichten Weite von 2,75 Meter sichert der gestufte Linearverbau.

Neubau Sammler | Construction of collector

Zur Sicherung der bis zu 6 Meter tiefen Baugrube kamen 18 Module des Linearverbausystems von je 4 Meter Länge zum Einsatz.

Großer Arbeitsraum

In Badajoz werden insgesamt 18 Module des Verbausystems von je 4 Meter Länge verwendet. Der Einsatz des U-Laufwagens sorgt dabei für eine maximale Durchlasshöhe und damit für größtmögliche Flexibilität auf der Baustelle. Das Bauteil verfügt über hervorragende statische Eigenschaften und ist extrem belastbar. Je nach Erfordernissen kann der Laufwagen in verschiedenen Bauphasen entsprechend den statischen Vorgaben stufenlos verfahren werden.

Aufgrund seiner u-förmigen Konstruktion – es sind enorme Kragarmlängen möglich – macht der Laufwagen sehr große Rohrdurchlasshöhen möglich. Dadurch ergeben sich während des Ein- und Rückbaus des Verbaus sowie bei der Arbeit in der Baugrube viele technische und wirtschaftliche Vorteile für die auf der Baustelle eingesetzten Geräte und Fahrzeuge.

Die Baupartner sind sich in ihrem Urteil über das eingesetzte Verbausystem jedenfalls einig: Sowohl das System selbst als auch die gute technische Beratung vor Ort trügen dazu bei, die Kosten auf der Baustellezu senken.

Daten & Fakten

BauherrSociedad Estatal ACUAES del Ministerio deAgricultura, Alimentación y Medio Ambiente
Lieferung18 Module gestufter Linearverbau (Modullängen 4,00 m), Linearverbauträgerund U-Laufwagen

Daten & Fakten

BauherrSociedad Estatal ACUAES del Ministerio deAgricultura, Alimentación y Medio Ambiente
Lieferung18 Module gestufter Linearverbau (Modullängen 4,00 m), Linearverbauträgerund U-Laufwagen