City Tunnel Leipzig

City-Tunnel Leipzig

In innerstädtischen Eisenbahntunneln müssen die Emissionen von Schall soweit wie möglich minimiert werden. Das geschieht durch den Einsatz von sogenannten Masse-Feder-Systemen. Für deren einwandfreie Funktion ist es notwendig, betonierte Gleistragplatten auf ganzer Länge gleichmäßig anzuheben und auf Elastomerlagern abzusetzen. Die Hebung erfolgte mit einer computergesteuerten Synchronhubanlage.

Durch eine entsprechende Programmierung können wir sowohl synchron als auch rampenartig anheben. Bei der rampenartigen Hebung wurden von uns Gleistragplatten von circa 1.200 Metern Länge ungeteilt angehoben. Weil die Anschlussbewehrung aus den Tragplatten herausragte, konnte darauf kein Materialtransport stattfinden. Deshalb entwickelten wir für unsere Hubträger Fahrwerke, mit denen sie auf den vorhandenen Krangleisen verzogen werden konnten.

City Tunnel Leipzig