You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

krings Verbauecke Passler

krings Eckverbau

Ausbau des Geothermie-Fernwärmenetzes in Waldkraiburg, Bayern

Die Stadtwerke in Waldkraiburg hatten beschlossen, den Westen der Stadt an ein bestehendes Geothermie-Fernwärmenetz anzuschließen. Dazu wurden vom ausführenden Bau-unternehmen Fernwärmeleitungen in einer neuen Trasse in offener Bauweise in der Fahrbahn verlegt. In Teilbereichen kamen noch Leerrohre für Strom- und Wasserleitungen sowie Breitbandkabel hinzu.

Zur Sicherung der 1,55 Meter breiten und 1,60 Meter tiefen Baugrube kam mit der krings Verbaubox KVL eine speziell für Verbauarbeiten im innerstädtischen Bereich konstruierte kleine Stahlbox zum Einsatz – und zwar in Modullängen von zwei bis drei Meter. Weil Fernwärmerohre sich auf bis zu 120 °C erwärmen und bei Temperaturschwankungen entsprechend ausdehnen bzw. zusammenziehen, werden im Leitungsnetz unter anderem Puffersysteme eingebaut.

krings Verbauecke
krings Verbauecke

In Waldkraiburg entschieden sich die Baupartner für den Einsatz sogenannter U-Dehnungsbögen. Die U-förmigen Ausbuchtungen dafür kamen in der Leitungstrasse etwa alle 100 bis 120 Meter vor. Während für die Sicherung der hierfür erforderlichen Baugruben bisher z. B. Holzbohlen oder Stahlplatten verwendet wurden, kam mit der krings Verbauecke ein ganz neues System zum Einsatz. Die innovative Verbauecke ermöglicht es, Abweichungen des Rohrgrabens in Längsrichtung bis 90° einfach und sicher zu verbauen. Der Vorteil: erhebliche Einsparungen bei Arbeitszeit und -aufwand. Und zwar sowohl beim Einbau wie auch beim Rückbau. Insgesamt zehn Module der krings Verbauecke wurden in Waldkraiburg eingesetzt.

Alle Arbeiten konnten im Zeitplan abgeschlossen werden. Die einfache Handhabung hat alle Beteiligten überzeugt.