You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Traggerüst Leipzig-Thekla

Ertüchtigung einer Eisenbahnbrücke über die Parthe in Leipzig-Thekla

Thekla ist ein nordöstlicher Stadtteil von Leipzig. Er wird nach Süden und Südosten hin durch zwei Bahnlinien, im Osten und Nordosten durch die Autobahn A 14 begrenzt. Durch Thekla fließt der Fluss Parthe.

Über die Parthe führt eine über 15 Meter breite und über 100 Jahre alte Eisenbahnbrücke, die den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach und für höhere Belastungen ertüchtigt werden musste. Dies sollte bei der Bogenbrücke aus Ziegelsteinen durch das Aufbringen von Zusatzbeton an der Bauwerksunterseite geschehen. Dabei gab es zahlreiche Herausforderungen.

Die unter der Brücke fließende Parthe musste abgedeckt werden, da der Fluss und das Gelände unter Naturschutz stehen, so das eine Verschmutzung mit Beton vermieden werden musste. Infolge des bestehenden Bogens und der vorhandenen Bewehrung für den Zusatzbeton wurde das Gerüst in vier Segmenten neben dem Bestand jeweils mit der Schalungskonstruktion montiert und dann über teflonbeschichtete Profile unter die Brücke querverzogen.

Anschließend komplettierte der Kunde den 25 Meter langen freitragenden Bogen mit einer seitlichen Schalungskonstruktion, damit eine 50 cm dicke flüssige Betonschicht an der Unterseite der Brücke aufgebracht werden konnte. Die Schalung musste die Form halten, bis der Beton selbst nach Aushärten die Lasten der Brücke aufnehmen konnte. Nach Aushärten des Betons wurde das Gerüst hydraulisch abgesenkt und quer unter dem Bauwerk herausgeschoben.

Die freie Überspannung der Parthe mit unserem Gerüst erfüllte alle Anforderungen an den Natur- und Gewässerschutz. Darüber hinaus handelte es sich um ein neuartiges Verfahren zur Ertüchtigung von Bogenbrücken. Die Deutsche Bahn hat viele dieser Bauwerke im Bestand, die eine spezielle Betonrezeptur erforderlich machen. Das Verfahren hat sich bewährt und kann bei Bedarf für weitere Projekte dieser Art eingesetzt werden.

Daten & Fakten

ProduktbezeichnungRüstungsträger E 2000 auf zwei Stützjochen
ProjektMaßnahmenkomplex Leipzig – Thekla, BW 4, EÜ Parthe
ZeitpunktSeptember 2020 bis April 2021
BauherrDB Netz AG, Leipzig
Ausführungsplanung BrückensanierungIngenieurbüro Bornmann & Jauck GmbH, Bad Dürrenberg
BauausführungSächsiche Bau GmbH, Dresden
thyssenkrupp Infrastructure GmbH
Über die Parthe führt eine über 15 Meter breite und über 100 Jahre alte Eisenbahnbrücke, die den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach und für höhere Belastungen ertüchtigt werden musste.
thyssenkrupp Infrastructure GmbH
Das Gerüst wurde infolge des bestehenden Bogens und der vorhandenen Bewehrung für den Zusatzbeton in vier Segmenten neben dem Bestand jeweils mit der Schalungskonstruktion montiert.
thyssenkrupp Infrastructure GmbH
Die unter der Brücke fließende Parthe musste abgedeckt werden, da der Fluss und das Gelände unter Naturschutz stehen, so das eine Verschmutzung mit Beton vermieden werden musste.